Externe Vermittlung

Diese Seite wurde für Mitglieder und Freunde von Meerschweinchen in Not eingerichtet, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, über unsere Homepage für eigene ''Notfalltiere'' ein Zuhause zu finden. Desweiteren können hier Tiere eingestellt werden, die von Vereinsmitgliedern bei der Aufnahme von Meerschweinchen mit ''eingesammelt'' wurden, da sie in Ihrem alten Zuhause nicht bleiben konnten.

Wenn Sie auch eine externe Vermittlungsanzeige beantragen wollen senden Sie bitte eine e-mail an:

anzeige(at)meerschweinchen-in-not.de*

 *) Hinweis: Um automatisierte Spamprogramme nicht zu unterstützen, ersetzen wir bei der hier genannten E-Mail-Adresse das @-Zeichen durch "(at)".

 

Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass Meerschweinchen in Not keinerlei Haftungsansprüche aus den hier eingestellten Anzeigen und deren Inhalten übernimmt. Für die Richtigkeit der Angaben sowie die Vermittlung der darin angebotenen Tiere ist alleine die  jeweils als Ansprechpartner angegebene Person verantwortlich. Meerschweinchen in Not stellt hier lediglich die Internetseite für einen guten Zweck zur Verfügung. Wie empfehlen aber dringend vor der Weitergabe der Tiere eine Vorkontrolle zu machen und die Tiere nur mit Schutzvertrag weiterzugeben.

Die Anzeigen dürfen nur rein privater Natur sein, gewerbliche Angebote werden nicht angenommen.

Bitte beachten Sie außerdem, dass die Anzeigen von unserem Administratorenteam nach 4 Wochen wieder gelöscht werden.  


18.08.2017

Peanut sucht ein neues Zuhause

Peanut ist am 30.06.2016 geboren. Während der Geburt ist ihre Mutter gestorben, deshalb sind sie und ihre Geschwister Handaufzuchten. Trotzdem ist sie nicht allzu zahm. Leckerli nimmt sie nur in Ausnahmefällen aus der Hand. Das kann man aber bestimmt noch üben. Sie liebt rote Paprika, damit kann man sie anlocken. 

Peanut ist ein wunderschönes Rosettenschweinchen, das gerne in einer größeren Gruppe mit einem starken Kastraten an ihrer Seite wohnen würde. Sie zickt nämlich gerne mal ein wenig mit den anderen Mädchen, da ist es wichtig, dass der Kastrat weiß, was zu tun ist. 

Ansonsten ist Peanut unkompliziert, sie freut sich über viel Gemüse und gutes Heu. Pellets sollten nicht gefüttert werden. Schön wäre auch eine Haltung ohne Gitterstäbe. 

Bei Interesse bitte melden unter 0152/53658039 oder unter Jessica.B.Link(at)vetmed.uni-giessen.de