"Keine Leihmeerschweinchen"

Vermehrt erreichen uns Anfragen nach sog. „Leihmeerschweinchen“, d.h. einem Meerschweinchen zur temporären Aufnahme als Partnertier des i.d.R. älteren, verbliebenen Meerschweinchens, dessen Partnertier verstarb und wo die Haltung grundlegend beendet werden soll, aber doch noch das ältere Tier bis zu dessen Lebensende gehalten werden soll.
Es ist lobend zu erwähnen, dass mittlerweile die allgemeine Aufklärung zum Thema „Einzelhaltung“ und nicht zu Letzt auch die Änderung der Gesetzeslage in der Schweiz und Österreich, die genau diese verbietet, schon positiv Einfluss genommen hat, dass das ältere Tier nicht mehr seine restliche Lebenszeit alleine fristen muss. Allerdings sollte nun an das meist junge Tier als „Leihmeerschweinchen“ gedacht werden (jung, damit es nach Versterben des älteren Tieres noch vermittelbar ist), dem nun zugemutet wird, nachdem es schon zuvor das ein oder andere mal umziehen musste, sich erneut einzugewöhnen; aber eben nur für eine temporäre Zeit. Auch wenn das deutsche Tierschutzgesetz Tiere noch als „Sache“ betrachtet, sollten sie nicht als solche behandelt werden – wie ein Buch, was man sich in der Bücherei ausleiht und nach Nutzung wieder zurückgibt. Wir vertreten die Meinung, dass das am artgerechten Gedanken des Tierschutzes vorbei geht.
Gerne finden wir gemeinsam mit Ihnen eine gütliche Lösung zum Wohle Ihres Tieres, die darin bestehen kann, das hinterbliebene Meerschweinchen in einer unserer „Rentner-Gruppen“ als Pflegetier aufzunehmen oder Sie mit jmd. zusammen zu bringen, der vielleicht in der gleichen Situation ist wie Sie. Wir stehen zu unserem Wort, vermittelte Tiere immer wieder zurückzunehmen, aber sie sollten zumindest von vornherein die faire Chance bekommen, bei Ihnen ein schönes End-Zuhause zu finden. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir Anfragen nach von vornherein als temporär geplanten Vermittlungen nicht unterstützen werden, aber gerne beratend zur Seite stehen, welche artgerechte Lösung sich für Ihr hinterbliebenes Einzeltier finden lässt.
Wenden Sie sich dazu gerne an: psk(at)meerschweinchen-in-not.de.

Sie können uns auch anrufen: Montag bis Freitag von 17 - 19 Uhr telefonisch unter 0700 - MS IN NOT - 0 (0700 / 67 46 668 0) oder sprechen Sie auf unsere Mailbox 0175-7279627 (wir rufen Sie dann zurück)